Seite 2 - ChaletResort St. Englmar

Direkt zum Seiteninhalt
SANKT ENGLMAR
GEMEINDE MIT HERZ & CHARME
GEMEINDE MIT HERZ UND CHARME!

Sankt Englmar ist eine Gemeinde im niederbayerischen Landkreis Straubing - Bogen. Grüne Wiesen, sanfte Hügel und stattliche Berge kennzeichnen die Urlaubsregion im Sommer, die zu vielfältigsten Aktivitäten und zur Erholung einlädt. Im Winter bietet Sankt Englmar herrliche Skiabfahrten, gepflegte Langlaufloipen, geräumte Winterwanderwege und eine herrlich verschneite Mittelgebirgslandschaft. In einem gesunden Klima fühlen sich Urlauber wohl und die freundlichen Englmarer sorgen dafür, dass es ihnen stets gut geht. Im staatlich anerkannten Luftkurort entdecken sowohl Urlauber, als auch Einheimische, die Faszination Natur und finden Spaß und Erholung. Der Name des Ortes geht der Überlieferung nach auf den Einsiedler Engelmarus zurück, der im Winter des Jahres 1100 von seinem Diener erschlagen wurde. Engelmarus wurde 1188 seelig gesprochen. Nach Errichtung einer Pfarrei 1296, entwickelte sich Sankt Englmar zum Wallfahrtsort. Bis heute wird der Brauch des Englmari-Suchens am Pfingstmontag gepflegt. Zu den regelmäßigen Veranstaltungen zählen in Sankt Englmar die Rauhnacht, die jährlich am 28. Dezember stattfindet, und das in der Winterzeit stattfindende Nostalgie-Skirennen.

Sankt Englmar liegt auf dem Kamm des Höhenzugs des Vorderen Bayerischen Waldes, der steil hin zum Donautal abfällt. Das Gemeindegebiet des Luftkurorts und Tourismuszentrums liegt in einer klimatisch günstigen Höhenlage von 700 bis 1095 Metern. Der Hauptort selbst mit dem Fremdenverkehrszent-rum im Ortsteil „Am Predigtstuhl“ zieht sich vom Tal des Kurparks auf 800 Metern hin bis zur Einsattelung auf über 900 Metern. Die Gemeinde ist Teil des Naturparks Bayerischer Wald. Man lebt im Einklang mit der Natur und praktiziert „sanften Tourismus“, der etwa in Form von Urlaub auf dem Bauernhof bei prämierten Gesundheitsbauernhöfen oder als „Gesundheitsurlaub“ bei „Natur- und Kräuterwochen“ erlebt werden kann. Eine dazu passende Begebenheit: Sankt Englmar verfügt laut Kartierung des Umweltministeriums über die meisten Biotope ganz Bayerns!
IM HERZEN BAYERNS!

In der Urlaubsregion Sankt Englmar können Sie die Natur beim Wandern entdecken und erforschen, wie sie ursprünglicher kaum sein kann. Nicht nur Englmarer lieben die Bayerwaldregion um Sankt Englmar, auch Naherholer und Urlaubsgäste schätzen die gut markierten Routen am Goldsteig und wissen die schönsten Plätze zum Brotzeitmachen oder Relaxen. Die Goldsteigwanderung erfreut sich seit der offiziellen Eröffnung im Jahr 2007 großer Beliebtheit. Der „Goldsteig“ gehört durch seine hohe Qualität hinsichtlich der Konzeptionierung und Routenführung zu den 10 besten und schönsten Fernwanderwegen Deutschlands. Er erstreckt sich dabei von Marktredwitz durch den Oberpfälzer Wald, dann in zwei Varianten durch den gesamten Bayerischen Wald bis Passau. Viele weitere idyllische Wanderwege und Erlebnislehrpfade, wie z.B. der Geschichtslehrpfad Haibach oder der Hadriwa-Höhenwanderweg, laden zum Entdecken rund um den wunderschönen Ort Sankt Englmar ein. Alle Naturliebhaber kommen hier garantiert auf ihre Kosten.
ENTFERNUNGEN

Berlin                     514 km
Frankfurt             388 km
Nürnberg             167 km
Regensburg         62 km
München             172 km




FUN & ACTION

Für alle, die in ihrem Urlaub Nervenkitzel und Abwechslung benötigen, hat Sankt Englmar so Einiges zu bieten. Der Kletterwald Sankt Englmar – direkt im Wald gelegen, im Ortsteil Predigtstuhl – ist der ultimative Spaß für die ganze Familie. Ob jung oder alt, groß oder klein - der Kletterwald bietet eine breite Palette für jeden „Kletter- und Kraxel-Anspruch“. Der Waldwipfelweg ist hier ein einzigartiges Erlebnis für alle, die hoch hinauf wollen. Es handelt sich um einen bequemen Pfad aus heimischem Lärchenholz in luftiger Höhe bis zu 30 m, der eine herrliche Sicht über die Höhenzüge des Bayerischen Waldes, das Donautal und die Ebenen des Gäubodens bietet. Rasant geht es dann im Rodel- und Freizeitparadies Sankt Englmar zu. Auf der längsten Achterbahn Bayerns mit einer Länge von 755 Metern und einem Höhenunterschied von 27 Metern saust man den Egidi-Buckel hinunter und wieder hinauf. Viele weitere Attraktionen laden Familien und Actionbegeisterte zum Verweilen ein.
WINTERSPORT OHNE ENDE

Sankt Englmar ist ein Dorado für alle Winter- und Wintersportbegeisterte. Leichte bis mittelschwere Abfahrten – über 12 Pistenkilometer – bieten Alpin- und Snowboardsportlern viele Möglichkeiten zum Auspowern. Vor allem kann man in Sankt Englmar fast Tag und Nacht „auf die Piste“, denn das immer beliebter werdende Flutlichtskifahren ist auf fast allen Sankt Englmarer Skibergen – am Predigtstuhl, in Grün-Maibrunn, am Pröller – möglich. Neben zahlreichen märchenhaften Loipen für Skilangläufer, bietet Sankt Englmar geführte Schneeschuhtouren und Rodelspaß auf 150 m für Groß und Klein. Auf geräumten Winter-Wanderwegen kann man die Winterlandschaft so richtig genießen und sich vom Alltagsstress erholen. Die Gemeinde Sankt Englmar pflegt hierfür jedes Jahr eine Reihe von Winter-Wanderwegen und im Kurpark am Ort geräumte Spazierwege.
WINTER-TRADITION

Brauchtum und Tradition wird in Sankt Englmar „Groß“ geschrieben und dementsprechend gefeiert. Alle Jahre wieder findet das Nostalgieskirennen statt. Dazu sind alle Dorfbewohner und Besucher herzlich eingeladen. Hierbei gibt es jedoch einen strengen Kriterienkatalog für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Es dürfen z.B. nur Holzski – nicht verleimt, ohne Stahlkanten, ohne Belag – verwendet werden. Moderne Skikleidung ist nicht erlaubt – man setzt eher auf historische Kleidung. Dunkle Hosen für Männer und lange Röcke für Frauen mit Jacken und Mützen sind Voraussetzung für diese einzigartige Veranstaltung. Nostalgie pur eben!
ChaletResort Projekt Immo GmbH
Franz-Wurm-Gasse 4
A-9065 Zell/Ebenthal
0049 (0) 152 060 48 078
0043 (0) 463 890 693
Zurück zum Seiteninhalt